KFZ-Support: service@daparto.de oder 0720 347 179 (MO-FR: 8:00 - 16:00 Uhr)
4.93 von 5.00 Sternen
  1. Home
  2. Alle Autoteile
  3. Bremsen
  4. Warnkontakt

Warnkontakt für alle Fahrzeuge

Fahrzeugauswahl

Auswahl über den Fahrzeugkatalog

Warnkontakt

    Warnkontakt für beliebteste Hersteller

    • VW Warnkontakt
    • BMW Warnkontakt
    • Audi Warnkontakt
    • Mercedes-Benz Warnkontakt
    • Opel Warnkontakt
    • Ford Warnkontakt
    • Renault Warnkontakt
    • Toyota Warnkontakt

    Warnkontakt für alle Hersteller

    Wichtigste Ersatzteile in der Hauptbaugruppe Bremsen

    Hauptbaugruppen

    Warnkontakt für den Bremsbelagverschleiß günstig online kaufen

    Unser Preisvergleich bietet eine breite Auswahl an Verschleißkontakten von Markenherstellern wie ATE oder Bosch. Man muss lediglich die Warnkontaktlänge sowie die Bremsenart beachten, wenn man einen neuen Warnkontakt zur Messung des Bremsbelagverschleißes kauft.

    Der Verschleißanzeiger – kleines Teil für die Sicherheit

    Die Bremsbeläge der Trommel- oder Scheibenbremse haben die Aufgabe, die Geschwindigkeit des Fahrzeuges durch Reibung zu reduzieren. Je nach verbauter Bremsenart drücken die Scheibe oder Trommel gegen den Bremsbelag und wandeln durch die entstehende Reibung die kinetische Energie der Räder in Wärme um und bringen das Auto dadurch zum Stehen.

    Bei den Bremsbelägen handelt es sich um Komponenten des Fahrzeuges, welche einem natürlichen Verschleiß unterliegen. Da sie während des Bremsvorgangs ständigen Belastungen ausgesetzt sind, nutzen sich die Bauteile ab und müssen daher nach einiger Zeit erneuert werden.

    In modernen Bremssystemen befinden sich auf den Belägen Warnkontakte, die auch Verschleißanzeiger genannt werden. Diese informieren einen bei einem fortgeschrittenem Bremsbelagverschleiß vorzeitig, damit man entsprechend einen Austausch vornehmen kann, bevor ein Schaden entsteht. Somit gehören die Verschleißanzeiger zu den sicherheitsrelevanten Komponenten des Wagens.

    Aufbau und Funktionsweise

    Die Verschleißanzeige ist über Kabelverbindungen mit den Bremsbelägen verbunden. Zudem besteht eine Verbindung zum Innenraum. Dies ist nötig, um dem Fahrer über eine Anzeige am Armaturenbrett zu signalisieren, dass die Bremsbeläge ausgetauscht werden sollten.

    Bei Verschleißanzeigern wird zwischen drei Funktionsarten unterschieden. Die erste Art ist in Form eines Drahtes auf dem Belag der Bremse angebracht. Bei fortschreitender Abnutzung kommt dieser mit der Bremsscheibe in Berührung, woraufhin die Warnleuchte im Armaturenbrett aufleuchtet. Zudem kann der Bremsbelagverschleiß über die Messung des elektrischen Widerstandes bestimmt werden. Ein abgenutzter Belag macht sich durch einen zunehmenden Widerstand bemerkbar, was ebenfalls durch eine aufleuchtende Lampe signalisiert wird. Weiterhin existiert eine akustische Version. Bei dieser ist ein flaches Metallplättchen verbaut, welches ab einer gewissen Belagsdicke anfängt zu vibrieren und dadurch einen hohen Ton erzeugt.

    Wichtig: sollte der Bremsbelagverschleiß soweit fortgeschritten sein, dass ein Austausch der Bremsbeläge notwendig ist, darauf achten, dass der Wechsel der Bremsbeläge oder Bremsscheiben immer an beiden Bremsen einer Achse vorgenommen werden muss.

    Defekte Warnkontakte

    Die Warnkontakte der Bremsbeläge müssen während der Lebensdauer des Fahrzeuges mehrfach getauscht werden. Durch den Kontakt zu Reifen und Bremse kann es häufig vorkommen, dass dieses Bauteil reißt. Zudem sind die Anzeiger ständig hohen Temperaturen bis zu 700° C ausgesetzt. Wie bei vielen anderen Bauteilen auch sind häufig Marderbisse ein Grund, weswegen die Anzeiger einen Defekt erfahren.

    Ein Defekt an den Warnkontakten wird über ein ständiges Leuchten der Warnlampe signalisiert. In diesem Falle empfehlen wir, die Bremsbeläge des Bremssystems zu überprüfen. Wenn die Beläge jedoch noch intakt sind, kann ein Fehler in der Verkabelung vorliegen.

    Wir empfehlen daher bei einem Aufleuchten der Warnleuchte, eine Werkstatt aufzusuchen und im Falle eines Schadens unverzüglich einen neuen Warnkontakt für den Bremsbelagverschleiß zu kaufen.

    Unsere Empfehlungen:

    - Beim Aufleuchten der Warnlampe zunächst eine Sichtprüfung der Bremsbeläge durchführen – wenn diese noch nicht verschlissen sind, kann ein Defekt der Verschleißkontakte vorliegen

    - Bei einem vorliegendem Bremsbelagverschleiß sollte man unbedingt beide Beläge einer Achse austauschen, um die Sicherheit während der Fahrt nicht zu gefährden

    - Beim Kauf eines neuen Warnkontaktes auf die Warnkontaktlänge und die verbaute Bremsenart im Fahrzeug achten, um das passende Ersatzteil zu bestellen

    Für Ratschläge zum Kauf eines Warnkontakts für den Bremsbelagverschleiß auf DAPARTO hilft unser Kundenservice gern weiter.

    Hinweis: Bitte prüfen Sie, ob das über DAPARTO identifizierte Ersatzteil auch tatsächlich dem gesuchten Ersatzteil entspricht. Ggf. sind ergänzende Informationen notwendig, um sicherzustellen, dass das gewählte Ersatzteil auch in das gewünschte Kraftfahrzeug passt. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Alle Preisangaben in Euro inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand und weiterer Preisbestandteile. Zwischenzeitliche Änderung der Preise und Rangfolge möglich.

    www | daparto-web