1. Home
  2. Alle Autoteile
  3. Karosserie, Blech, Verglasung, Anbauteile
  4. Stoßfänger/Stoßstange, komplett

Stoßfänger/Stoßstange, komplett für alle Fahrzeuge

Fahrzeugauswahl

Auswahl über den Fahrzeugkatalog

Stoßfänger/Stoßstange, komplett

    Stoßfänger/Stoßstange, komplett für beliebteste Automarken

    Stoßfänger/Stoßstange, komplett für alle Automarken

    Wichtigste Ersatzteile in der Hauptbaugruppe Karosserie, Blech, Verglasung, Anbauteile

    Hauptbaugruppen

    Stoßstange günstig online kaufen

    Falls man eine neue Stoßstange bestellen möchte, kann man dies bequem auf unserem Preisvergleich erledigen. Auf DAPARTO findet man eine große Auswahl an Stoßfängern namhafter Hersteller zu besonders günstigen Preisen. Alle unsere Stoßstangenteile sind im Online-Katalog übersichtlich geordnet und können mithilfe der Suchfunktion schnell gefunden werden. Sollte man weitere Fragen haben und eine professionelle Kaufberatung benötigen, stehen wir gerne per telefonischer Hotline oder E-Mail zur Verfügung.

    Welche Funktion erfüllt die Stoßstange am Auto?

    Die Stoßstange am Auto ist seit den Anfängen der Automobilindustrie eine feste Komponente der Fahrzeugkarosserie. Sowohl die Stoßstange vorne, als auch die Stoßstange, die hinten am PKW verbaut ist, dient primär zur Eindämmung der Stoßwucht bei Unfällen. Durch den Einsatz eines Stoßfängers werden sowohl die Autopassagiere als auch Außenstehende, z.B. Fahrradfahrer oder Fußgänger, geschützt. Die heutzutage gängigen Stoßstangen werden aus energieabsorbierenden Schaumstoffen hergestellt. Diese halbharten Schaumstoffe dämpfen bereits geringste Vibrationen ab und mindern dadurch die Wucht eines aufprallenden Körpers. Bei Zusammenstößen nehmen die Schaumstoffschalen unter der Heck- bzw. der Frontschürze die Energie auf. Somit sorgt man dafür, dass diese aufgenommen wird und sich auf eine möglichst große Fläche verteilt. Ziel dabei ist es, möglichst viel Energie zu absorbieren, um den Aufprall zu dämpfen.

    Auch bei leichten Unfällen sollte man Auto und Stoßstange gründlich überprüfen. Jede Veränderung in der Struktur des Stoßfängers kann zu einer Einschränkung seiner Schutzwirkung führen. Auch wenn der Schaden optisch nur schwer erkennbar ist, kann er dennoch später zu ernsten Problemen führen. Abgesehen von der Schutzfunktion kann man an der Stoßstange bei Bedarf einen Abschlepphaken befestigen.

    Die Entwicklung der Stoßstange im Laufe der Zeit

    Bis Ende der 1920er Jahren war die vordere Stoßstange für gewöhnlich lediglich als Extra erhältlich und musste separat bestellt werden. Der hintere Stoßfänger wurde erst später eingeführt. Anfangs wurden Stoßstangen aus Stahl konstruiert, was sich jedoch bald als Nachteil erwies: Bereits bei leichtem Aufprall verformte sich die Stoßstange oder bekam Kratzer und Risse. Ein weiterer Nachteil des Stoßfängers aus Stahl war das erhöhte Risiko für Passanten und Radfahrer: Die massive, kaum nachgebende Konstruktion barg für sie erhebliche Gefahren.

    In den 1970er Jahren wurde erst die vordere, dann auch die hintere Stoßstange gesetzlich vorgeschrieben. Um die Verletzungsgefahr bei Verkehrsunfällen weiter zu minimieren, begann man Mitte der 1990er Jahre, die Stoßstangen mit Kunststoff zu verkleiden. Diese geschlossene Front- bzw. Heckschürze hat auch weitere Vorteile: Sie verbessert die Aerodynamik des Autos und schafft die Möglichkeit, unter der Kunststoffabdeckung technische Feinheiten wie Abstandssensoren unterzubringen.

    Stoßstangendefekte: Werkstatt- oder Selbstreparatur?

    Unfälle, schlechte Straßenoberflächen, minderwertige Qualität oder falscher Einbau der Ersatzstoßstange sind die häufigsten Ursachen für Defekte. Diese können sich durch ungewöhnliche Geräusche oder ein übermäßiges Vibrieren des Stoßfängers während der Fahrt bemerkbar machen. Wenn man einen zu großen Abstand zwischen der Karosserie und der Stoßstange am Auto bemerkt, sollte man ebenfalls die nächstgelegene Autowerkstatt aufsuchen.

    In der Regel unterliegen Stoßstangen keinem Verschleiß. Ihr Erscheinungsbild könnte aber durch Kratzer oder Risse gestört werden. Zur Vorbeugung solcher kleineren Schäden greifen viele Fahrzeugbesitzer auf Ladekantenschutz zurück. Auch Zierleisten schützen die Stoßstange vor Lackschäden und Kratzern. Sind bereits kleinere Defekte an der Stoßstange des Autos zu erkennen, kann man diese ohne Weiteres auch selbst beheben.

    Unsere Expertentipps:

    - Regelmäßig die Stoßstangen am Auto überprüfen, um Defekte rechtzeitig zu erkennen. Ein Werkstattbesuch ist meist nur dann notwendig, wenn das Ausmaß des Schadens und der Umfang der Reparaturarbeiten genau abgeschätzt werden müssen

    - Für kleinere Kratzer und Lackfehler ein Poliermittel und gegebenenfalls einen geeigneten Lack verwenden. In diesen Fällen ist es nicht notwendig neue Stoßfänger zu kaufen

    - Um Dellen aus der Oberfläche der Kunststoffstoßstange zu entfernen, erhitzt man diese zuerst mit einer Heizpistole und glättet dann die Stelle mithilfe von speziellen Werkzeugen. Nachdem die Stoßstange abgekühlt ist, kann man die Grundierung auftragen und anschließend lackieren

    Bei Fragen zum Online-Kauf auf DAPARTO kannst Du Dich gern an unser Expertenteam wenden.

    Die Top-Produkte im Bereich Stoßfänger/Stoßstange, komplett

    Hinweis: Bitte prüfen Sie, ob das über DAPARTO identifizierte Ersatzteil auch tatsächlich dem gesuchten Ersatzteil entspricht. Ggf. sind ergänzende Informationen notwendig, um sicherzustellen, dass das gewählte Ersatzteil auch in das gewünschte Kraftfahrzeug passt. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Alle Preisangaben in Euro inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand und weiterer Preisbestandteile. Zwischenzeitliche Änderung der Preise und Rangfolge möglich.

    KFZ-Support: service@daparto.at oder 0720 347 179 (MO-FR: 8:00 - 16:00 Uhr)
    4.76 von 5.00 Sternen
    www | daparto-web