1. Home
  2. Alle Autoteile
  3. Motor
  4. Pleuellager

Pleuellager für alle Fahrzeuge

Fahrzeugauswahl

Auswahl über den Fahrzeugkatalog

    Pleuellager für beliebteste Automarken

    Pleuellager für alle Automarken

    Wichtigste Ersatzteile in der Hauptbaugruppe Motor

    Hauptbaugruppen

    Pleuellager Alle Fahrzeuge

    Auf DAPARTO neue Pleuellager günstig kaufen

    Auch wenn Du deine Pleuellager nicht selbstständig austauschen kannst, so bietet es sich doch an, diese selbst zu erwerben. Auf unserer Website erhälst Du ein umfangreiches Angebot namhafter Hersteller und Du kannst Dein neues Pleuellager schnell und günstig kaufen. Ein Qualitätsunterschied zu den Ersatzteilen der Originalhersteller gibt es dabei nicht. Aufgrund unseres strengen Auswahlverfahrens bieten wir Ihnen lediglich hochqualitative Pleuellager an.

    Das Pleuellager – vom Auf und Ab zur Drehbewegung

    Der Pleuel ist ein kleines aber dennoch wichtiges Bauteil der Antriebstechnik Deines Wagens. Erst der Pleuel macht es möglich, dass die Auf- und Ab-Bewegungen des Kolbens in eine Drehbewegung übersetzt werden. Diese wird anschließend zum Antrieb des Getriebes und der Räder benötigt. Die Pleuelstange ist eine kleine Metallstange mit zwei kreisrunden Löchern. Am oberen Ende ist die Stange mit dem Kolben verbunden, während das untere Ende an der Kurbelwelle fixiert ist. Da der Pleuel die Kraftrichtung ständig ändert, benötigt er zwei Lager, um diese Bewegungen zu ermöglichen. Die Pleuellager erfüllen im Rahmen des Antriebs somit eine wichtige Aufgabe. Ohne sie wäre ein Betrieb des Fahrzeugs nicht möglich. Es ist daher unabdingbar, dass eine korrekte und einwandfreie Funktionalität stets gewährleistet wird.

    Aufbau und Funktion des Pleuellagers

    Vom Aufbau unterscheidet sich ein Pleuellager nicht stark von Kurbelwellenlagern. Zudem liegen diese Bauteile sehr nahe beieinander. In zahlreichen Online-Ratgebern werden diese Bauteile daher auch als Synonyme verwendet. Allerdings besteht ein wichtiger Unterschied in der Funktionalität. Während die Kurbelwellenlager, auch Hauptlager genannt, dafür zuständig sind, die Kurbelwelle im Motorblock zu fixieren, hat das Pleuellager die Aufgabe, die Pleuelstange mit Kolben und Kurbelwelle zu verbinden.

    Ähnlich wie die Kurbelwellenlager folgt das Lager des Pleuels der Logik des Gleitlagers. Dieses besteht aus einer oberen und einer unteren Lagerschale oder Gleitschale, zwischen der jeweils das untere Ende des Kolbens oder die Kurbelwelle gelagert wird. Über kleine Löcher in der Kurbelwelle wird Öl in das Lager gepresst. Dieses Öl verteilt sich durch die Kreisbewegung im Lager und bildet so einen Schmierfilm, der das Verschweißen der beiden Metalle durch Reibung, ähnlich dem Kolbenfresser, verhindert. Reißt der Schmierfilm ab, verschleißt das Pleuellager und kann im schlimmsten Fall kostspielige Motorschäden verursachen.

    Wann solltest Du neue Pleuellager kaufen?

    Das Pleuellager zählt zu den Verschleißteilen Deines Fahrzeugs mit einem empfohlenen Wechselintervall. Bei optimaler Wartung haben Pleuellager in der Regel eine Lebensdauer von 300.000 km. Kann jedoch keine ausreichende Ölversorgung aufrechterhalten werden, verschleißt das Autoteil sehr schnell und vor Ablauf der Lebenszeit. Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, spielt neben einer ausreichenden Menge an Öl auch die Öl-Qualität eine wichtige Rolle. Um Deine Pleuellager lange verwenden zu können, solltest Du qualitatives Motoröl benutzen und die vorgegebenen Ölwechselintervalle einhalten.

    Sollte der Ölfilm trotzdem abreißen, entsteht im Lager ein hohes Spiel. Das Lager verschleißt nun sehr schnell, da die Bauteile aufeinander reiben. Dies ist auch als Pleuellagerschaden bekannt. Im schlimmsten Falle zerstört das Pleuellager daraufhin das komplette Kurbelwellenlager, was einen kostspieligen Motorschaden nach sich zieht.

    Einen Pleuellagerschaden erkennst Du am Klopfen und Klackern des laufenden Motors. Da dies jedoch auch andere Ursachen haben kann, ist es unabdingbar, einen Experten zu Rate zu ziehen. Stellt dieser tatsächlich einen Defekt am Pleuellager fest, solltest Du zeitnah neue Pleuellager kaufen und einsetzen lassen. Da bei einem Schaden häufig der komplette Motor ausgebaut werden muss, raten wir Dir deutlich vom eigenhändigen Wechsel ab. Die Notwendigkeit von Spezialwerkzeug für den Austausch macht die Reparatur auch für Hobbyschrauber meist unmöglich.

    Unsere Expertentipps:

    - Reagiere bei einem Pleuellagerschaden schnell – Im schlimmsten Fall zerstört dieser sonst die Kurbelwelle und den Motor

    - Wir empfehlen den Austausch nur Experten und Fachwerkstätten – Für den Einsatz wird Spezialwerkzeug benötigt und der Motor muss ausgebaut werden

    - Wir empfehlen in regelmäßigen Abständen von 300.000 km neue Pleuellager zu kaufen und die alten Lager auszutauschen, um einem Schaden präventiv vorzubeugen

    Für Fragen zum Online-Kauf auf DAPARTO steht unser Kundenservice gern zur Verfügung.

    Die Top-Produkte im Bereich Pleuellager

    Hinweis: Bitte prüfen Sie, ob das über DAPARTO identifizierte Ersatzteil auch tatsächlich dem gesuchten Ersatzteil entspricht. Ggf. sind ergänzende Informationen notwendig, um sicherzustellen, dass das gewählte Ersatzteil auch in das gewünschte Kraftfahrzeug passt. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Alle Preisangaben in Euro inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand und weiterer Preisbestandteile. Zwischenzeitliche Änderung der Preise und Rangfolge möglich.

    KFZ-Support: service@daparto.at oder 0720 347 179 (MO-FR: 8:00 - 16:00 Uhr)
    4.76 von 5.00 Sternen
    www | daparto-web