1. Home
  2. Alle Autoteile
  3. Motor
  4. Ölfiltergehäuse-Dichtung

Ölfiltergehäuse-Dichtung für alle Fahrzeuge

Fahrzeugauswahl

Auswahl über den Fahrzeugkatalog

    Ölfiltergehäuse-Dichtung für beliebteste Automarken

    Ölfiltergehäuse-Dichtung für alle Automarken

    Wichtigste Ersatzteile in der Hauptbaugruppe Motor

    Hauptbaugruppen

    Wozu dient das Öl im Motor?

    An unzähligen Stellen muss der Motor Deines Autos mit Öl geschmiert werden, damit er einwandfrei funktionieren kann. Diese Schmierung sorgt für deutlich geringere Reibung und damit auch für eine höhere Lebensdauer. Fast ebenso wichtig ist die kühlende Wirkung des Öls. Da es sich in einem ständigen Kreislauf befindet, kann es relativ große Wärmemengen abtransportieren und ist deshalb unersetzlich für den Temperaturhaushalt des Motors. Neben den grundsätzlichen Eigenschaften des Öls wie Wärmekapazität oder Viskosität muss es auch frei von Fremdkörpern sein und bleiben. Hierfür wird es permanent gefiltert. Zum Einsatz kommen verschiedene Formen von Filtern, die meistens mit Vlies oder sehr feinem Gewebe ausgestattet sind. Einerseits werden hierdurch größere Fremdkörper, die in das Öl eingedrungen sind, zurückgehalten. Andererseits dient es auch zum Aussondern kleinster Partikel, die teilweise aus dem Öl selbst stammen. So lässt es sich nie vermeiden, dass Teile des Öls so heiß werden, dass sie verbrennen.

    Da diese Verbrennungsvorgänge nie unter optimalen Bedingungen stattfinden, entsteht relativ viel Ruß. Diese Rußpartikel senken die Schmierfähigkeit der Flüssigkeit und müssen deshalb entfernt werden. Auch dies erledigt der Ölfilter. Die Dichtigkeit des Ölkreislaufs ist von großer Bedeutung. Nicht nur würden potentielle Öffnungen das Eintreten von Verunreinigungen erlauben, sie wären auch eine Möglichkeit für das Öl, das System zu verlassen. Da eine zu geringe Ölmenge mindestens so fatal wäre wie Schmutz im Öl und der Fahrer in der Regel nicht besonders oft den Ölstand kontrolliert, muss ein Entweichen des Öls vermieden werden. Hierfür ist das gesamte System hermetisch abgedichtet. Natürlich befindet sich deshalb auch im Ölfiltergehäuse eine Dichtung.

    Woran erkenne ich eine defekte Dichtung?

    Ein erstes Indiz ist ein steigender Ölverbrauch. Wenn Du Dich am Peilstab immer wieder der „Min“-Markierung näherst obwohl Du regelmäßig Öl nachfüllst, kann sich ein Blick aufs Ölfiltergehäuse lohnen. Entdeckst Du hier Öl, ist in aller Regel die Dichtung porös geworden. Wenn Du sehr gewissenhaft bist, siehst Du vielleicht die Ölspuren im Motorraum schon, bevor sich ein gestiegener Verbrauch bemerkbar macht. Auch dann musst Du dich im Motorraum auf die Suche nach der Leckage machen. Die Ölfiltergehäuse-Dichtung ist ein Verschleißteil. Mit den Jahren lässt das Material nach und Löcher entstehen. Dieser Vorgang lässt sich leider nicht verhindern, sodass Du – eine entsprechende Laufzeit vorausgesetzt – vermutlich die Dichtung an Deinem Auto irgendwann ersetzen musst. An dieser Tatsache lässt sich leider auch mit bester Pflege nicht rütteln.

    Wie funktioniert der Wechsel?

    Hierzu lassen sich keine allgemeinen Angaben machen, zu sehr unterscheiden sich die Vorgehensweisen bei verschiedenen Fahrzeugen. Selbst bei Autos mit demselben Motor, aber einer etwas anderen Karosserie, können ganz unterschiedliche Schritte nötig sein, da der Aufbau des Motorraums sich zuweilen in einem wesentlichen Detail unterscheidet.

    Allgemein lässt sich sagen:

    • Zuerst musst Du das Öl ablassen. Hierfür gibt es unten am Motor eine entsprechende Schraube. Achte darauf, das ablaufende Öl aufzufangen!
    • Jetzt musst Du Dir einen Weg zum Ölfiltergehäuse freiräumen. Abhängig vom Layout Deines Motorraums musst Du dafür verschiedene Nebenaggregate abbauen. Hierbei kann es sich ebenso um den Kühlerlüfter und den Servoausgleichsbehälter wie um die Lichtmaschine handeln. Häufig sind auch einige Schläuche im Weg. Wichtig ist vor allem, dass Du Dir merkst, was Du wo abgebaut hast.
    • Jetzt kannst Du das Ölfiltergehäuse abschrauben.
    • Nimm die Dichtung vom Gehäuse ab, reinige die Auflageflächen an Gehäuse und Motor und setze die neue Dichtung ein.
    • Jetzt kannst Du das Gehäuse wieder festschrauben und alle weiteren Schritte in umgekehrter Reihenfolge rückgängig machen.
    • Nachdem Du neues Motoröl eingefüllt hast - da Du es ohnehin abgelassen hast, ist jetzt ein perfekter Zeitpunkt für einen Ölwechsel - kannst Du bei einem kurzen Probelauf checken, ob alles wieder richtig zusammengebaut ist.
    • Nach einer Probefahrt solltest Du im Motorraum sicherheitshalber nach ausgelaufenem Öl sehen.

    Sind neue Dichtungen teuer?

    Bei DAPARTO kannst Du die für Dein Auto passende Ölfiltergehäuse-Dichtung günstig kaufen. Nachdem Du die Daten Deines Autos in die Suchmaske eingetragen hast, werden Dir Angebote verschiedener Händler angezeigt. Hierbei handelt es sich selbstverständlich um hochwertige Produkte von Herstellern wie Elring, Trucktec oder Goetze. Du kannst diese ganz in Ruhe miteinander vergleichen und dann die entsprechende Dichtung direkt über DAPARTO bestellen.

    Die Top-Produkte im Bereich Ölfiltergehäuse-Dichtung

    Hinweis: Bitte prüfen Sie, ob das über DAPARTO identifizierte Ersatzteil auch tatsächlich dem gesuchten Ersatzteil entspricht. Ggf. sind ergänzende Informationen notwendig, um sicherzustellen, dass das gewählte Ersatzteil auch in das gewünschte Kraftfahrzeug passt. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Alle Preisangaben in Euro inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand und weiterer Preisbestandteile. Zwischenzeitliche Änderung der Preise und Rangfolge möglich.

    KFZ-Support: service@daparto.at oder 0720 347 179 (MO-FR: 8:00 - 16:00 Uhr)
    4.76 von 5.00 Sternen
    www | daparto-web