1. Home
  2. Alle Autoteile
  3. Getriebe, Kupplung, Anlasser
  4. Nehmerzylinder

Nehmerzylinder für alle Fahrzeuge

Fahrzeugauswahl

Auswahl über den Fahrzeugkatalog

Nehmerzylinder

    Nehmerzylinder für beliebteste Automarken

    Nehmerzylinder für alle Automarken

    Wichtigste Ersatzteile in der Hauptbaugruppe Getriebe, Kupplung, Anlasser

    Hauptbaugruppen

    Nehmerzylinder mit großer Preisersparnis kaufen

    Der Nehmerzylinder, auch als Kupplungsnehmerzylinder bezeichnet, bildet zusammen mit dem Geberzylinder die wesentlichen Bestandteile der Kupplung. Die beiden Zylinder kommen ausschließlich in Fahrzeugen mit mechanischen Kupplungen zum Einsatz. Eingebaut ist der Nehmerzylinder innerhalb der Getriebeglocke, der genaue Sitz hängt vom Fahrzeugmodell ab. Bestandteile des Nehmerzylinders sind ein kleines Hydraulikrohr und ein sich darin befindlicher Stößel. Grundsätzlich ist der auch Sekundärkolben genannte Zylinder für die Verstärkung der Kraft verantwortlich. Die auf das Kupplungspedal wirkende Kraft trifft zunächst auf den Geberzylinder (Primärkolben). Über eine Hydraulikleitung überträgt sich die Kraft auf den Nehmerzylinder, der diese durch den größeren Durchmesser erheblich verstärkt. So hat ein relativ gesehen schwacher Tritt auf die Kupplung eine große Krafteinwirkung auf die Kupplung zur Folge. Wie viele Autoteile ist der Nehmerzylinder ein Verschließteil, das mit hoher Belastung und großer Laufleistung mit fortschreitender Zeit in der Funktionalität eingeschränkt wird. In der jüngeren Vergangenheit wurde ein konzentrischer Nehmerzylinder entwickelt, der die Anfälligkeit deutlich verringert und so die Lebensdauer des Bauteils erhöht.

    Welche Gründe gibt es für den Defekt des Nehmerzylinders?

    Während einer Fahrt wird die Kupplung in einem Fahrzeug mit manuellem Getriebe unzählige Male betätigt, wodurch die beiden Zylinder konstant belastet werden. Für einen defekten Nehmerzylinder gibt es mehrere Ursachen:

    • Korrosion an der Kupplung
    • Risse an der Oberfläche
    • Verunreinigungen am Zylinder
    • Eindringen von Luft in die Hydraulik aufgrund von beschädigten Dichtungen

    So lässt sich ein defekter Nehmerzylinder feststellen

    Zweifelsfrei lässt sich der Defekt ausschließlich in der Werkstatt feststellen. Es gibt jedoch mehrere Symptome, die auf einen Fehler im Nehmerzylinder hindeuten können:

    • Ungewöhnliche Geräusche beim Kuppeln
    • Vibration beim Schalten
    • Der Gangwechsel wird nicht sofort durchgeführt
    • Die Kupplung dreht merklich durch
    • Das Kupplungspedal lässt sich ohne Kraftanstrengung durchtreten, die Bremse funktioniert dagegen wie üblich
    • Aufleuchten der Anzeige für die Bremsflüssigkeit

    Wie lässt sich die Lebensdauer erhöhen

    Um die Gefahr eines frühen Verschleißes des Nehmerzylinders zu reduzieren, solltest Du einige grundlegende Punkte beachten. So empfiehlt sich die ausschließliche Verwendung von hochwertiger und neuer Bremsflüssigkeit. Außerdem kann ein regelmäßiges Spülen und Entlüften der Hydraulik den frühzeitigen Defekt verhindern. Des Weiteren sollten die Dichtungen im hydraulischen System regelmäßig erneuert werden.

    Austausch eines fehlerhaften Nehmerzylinders

    Die Reparatur des Nehmerzylinders ist nicht sinnvoll, stattdessen wird der Austausch des kompletten Bauteils empfohlen. Für den Wechsel ist der Ausbau des Getriebes erforderlich. Zahlreiche sicherheitsrelevante Komponenten wie Längs- oder Antriebswelle müssen dazu entfernt werden. Bei manchen Modellen kommt man sogar nur nach dem Ausbau des Motors an den Nehmerzylinder. Deswegen ist es empfehlenswert, den Austausch in einer Fachwerkstatt durchführen zu lassen. Mit geeignetem Werkzeug und bestenfalls einer Hebebühne sowie Erfahrung in der Autoreparatur ist der Wechsel der Komponente auch zu Hause möglich. Die genaue Vorgehensweise beim Aus- und Einbau des Zylinders hängt stark vom Fahrzeugmodell ab. In der Regel sind folgende Schritte für den Wechsel notwendig:

    • Entferne alle erforderlichen Komponenten, um Zugang zum Nehmerzylinder zu bekommen
    • Löse sämtliche Anschlüsse und Zuleitungen
    • Entferne die Befestigungsschrauben
    • Entnehme den Nehmerzylinder
    • Wechsle die Dichtungen
    • Montiere den neuen Zylinder am Getriebe. Der Ausrückhebel muss perfekt am Nehmerzylinder anliegen.

    Nach dem Wechsel des Nehmerzylinders ist etwas Zusatzarbeit notwendig. So solltest Du zunächst die Kupplung mit einem speziellen Schlauch entlüften, bis sich keine Bläschen mehr in der Hydraulikflüssigkeit befinden. Anschließend führst Du die obigen Schritte in umgekehrter Reihenfolge durch und baust sämtliche Komponenten wieder in Dein Fahrzeug ein.

    Preiswerte Ersatzzylinder bei DAPARTO kaufen

    Falls der Nehmerzylinder in Deinem Fahrzeug defekt ist, findest Du bei DAPARTO günstigen Ersatz. Du hast die Auswahl zwischen Produkten unterschiedlicher Hersteller wie Sachs, Ferodo oder Bosch. Besonders schnell geht die Suche nach passenden Nehmerzylindern für Dein Auto über den Fahrzeugfilter. Wähle einfach Hersteller, Baureihe und Modell aus und schon Du kannst sämtliche kompatiblen Ersatzteile vergleichen. Selbst, wenn Du den Austausch des defekten Zylinders nicht selbst durchführst, lohnt sich der Kauf einer preiswerten Komponente bei DAPARTO auf jeden Fall. Neben günstigen Nehmerzylindern erhältst Du selbstverständlich auch Geberzylinder. Sämtliche Produkte sind garantiert funktionstüchtig und geprüft. Bei Fragen zur Kompatibilität oder zu bestimmten Ersatzteilen kannst Du Dich jederzeit an den kompetenten Support von DAPARTO wenden.

    Die Top-Produkte im Bereich Nehmerzylinder

    Hinweis: Bitte prüfen Sie, ob das über DAPARTO identifizierte Ersatzteil auch tatsächlich dem gesuchten Ersatzteil entspricht. Ggf. sind ergänzende Informationen notwendig, um sicherzustellen, dass das gewählte Ersatzteil auch in das gewünschte Kraftfahrzeug passt. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Alle Preisangaben in Euro inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand und weiterer Preisbestandteile. Zwischenzeitliche Änderung der Preise und Rangfolge möglich.

    KFZ-Support: service@daparto.at oder +43 720 815 885 (MO-FR: 8:00 - 16:00 Uhr)
    4.7 von 5.00 Sternen
    www | daparto-web