1. Home
  2. Alle Autoteile
  3. Kraftstoff, Luft, Zündung, Abgas
  4. Katalysator

Katalysator für alle Fahrzeuge

Fahrzeugauswahl

Auswahl über den Fahrzeugkatalog

Katalysator

    Katalysator für beliebteste Automarken

    Katalysator für alle Automarken

    Wichtigste Ersatzteile in der Hauptbaugruppe Kraftstoff, Luft, Zündung, Abgas

    Hauptbaugruppen

    Günstig aus dem Netz, ein neuer Katalysator vom Markenhersteller

    Katalysator günstig online kaufen

    Einen defekten Katalysator sollten man aufgrund von Folgeschäden wie erhöhten Abgaswerten schnellstmöglich wechseln. Die passenden Modelle von Markenherstellern wie Walker, BOSAL, HJS und TWIN TEC findet man auf daparto.de.

    Katalysator Aufbau und Funktion

    Der Katalysator hat in erster Linie die Aufgabe, die Schadstoffe im Abgas durch eine chemische Reaktion zu reduzieren und in weniger schädliche Gase umzuwandeln. Der Katalysator selbst besteht aus einem Gehäuse aus Edelstahl, in welchem metallische oder keramische Träger gelagert sind. Diese sind von zahlreichen Kanälen in Längsrichtung durchzogen, wodurch eine große Oberfläche und eine optimale Wirkung des Katalysators geschaffen wird. Die Oberfläche ist dabei mit einer hochporösen Schicht diverser Edelmetalle wie Platin, Palladium oder Rhodium versehen und eingelagert.

    Katalysator bei älteren Fahrzeugen nachrüsten

    Auf dem Autoteilemarkt gibt es spezielle Nachrüstsätze für ältere Fahrzeuge, welche mit einem Katalysator zum Nachrüsten ausgestattet werden können, um nicht zuletzt eine günstigere Einstufung der KFZ-Steuer zu ermöglichen. Zusätzlich wird mit dem Katalysator zum Nachrüsten auch die Umweltplakette erreicht, was die Einfahrt in die Umweltzonen zahlreicher Großstädte ermöglicht. So lassen sich auch ältere Fahrzeuge wie beispielsweise ein Golf II mit Euro 1 Norm mit einem Katalysator zum Nachrüsten bis auf die D3-Norm bringen.

    Das gängigste System: Der 3-Wege-Katalysator

    Der 3 Wege Katalysator ist das gängigste System und kommt ausschließlich in Otto-Motoren zum Einsatz. Der Name kommt daher, dass während des Betriebs drei Vorgänge gleichzeitig stattfinden. So werden unverbrannte Kohlenwasserstoffe in Kohlendioxid-, Wasserstoff-, Kohlenmonoxid in Kohlendioxid- und Stickoxide in Stickstoff und Sauerstoff umgewandelt. Der 3-Wege-Katalysator kann seine optimale Leistung nur bei einer bestimmten Zusammensetzung des Abgases entfalten, was bedeutet, dass genau so viel Sauerstoff freigesetzt werden muss, wie zur Oxidation der Kohlewasserstoffe und des Kohlenmonoxids benötigt wird. Das ist dann der Fall, wenn der sogenannte Lambda 1 Wert erreicht ist, was bedeutet, dass ein Kraftstoffteil mit genau 14,7 Teilen Luft vermengt und im Brennraum des Motors verbrannt worden ist. Um diesen Wert zu erreichen, muss die zwischen Abgaskrümmer und Katalysator verbaute Lambdasonde den Restsauerstoffgehalt im Abgas und kommuniziert diesen Wert an das Motorsteuergerät. Die Entwicklung des 3-Wege-Katalysators geht stetig voran. Mit Einführung strenger Abgasnormen werden hohe Anforderungen an moderne Katalysatoren gestellt. Neue Arten und Konzepte der Beschichtungen ermöglichen ein schnelles Aufheizen des Katalysators. Zahlreiche Systeme bilden zudem mittlerweile eine Einheit. Besser bekannt sind diese Bauteile als Krümmerkatalysatoren, welche enorm hohen Temperaturen ausgesetzt sind.

    Wie hoch ist der Preis für einen neuen Katalysator?

    Der Katalysator ist abhängig vom Fahrzeug mitunter ein nicht ganz so billiger Spaß. Für ein neues Markenteil können schnell mehrere hundert Euro zusammenkommen. In Ausnahmefällen schlägt ein neuer Katalysator auch mit mehr als 1000 Euro zu Buche. Gegenüber einem neuen Katalysator vom Fahrzeughersteller lässt sich auf dem Online-Autoteilemarkt eine Menge Geld sparen, ohne dabei auf die Qualität renommierter Hersteller und Erstausrüster verzichten zu müssen.

    Mit welchen Kosten muss ich für den Wechsel des Katalysators rechnen?

    Die Kosten für den Wechsel des Katalysators fallen abhängig vom Fahrzeug und der Einbaulage des Bauteils unterschiedlich hoch aus. Pauschal kann hier leider kein Wert genannt werden. Bei älteren Fahrzeugen ist der Katalysator zumeist sehr schnell gewechselt. Moderne Krümmerkatalysatoren dagegen können so ungünstig verbaut sein, dass zahlreiche weitere Arbeiten nötig sind, um den Katalysator zu wechseln, was die Kosten für den Austausch deutlich steigen lässt.

    Kann man einen Katalysator reinigen?

    Eine Reinigung des Katalysators ist nicht möglich. Im Betrieb reinigt er sich durch die hohen Temperaturen selbst. Ist das Bauteil erst einmal defekt, muss es so oder so ausgetauscht werden. Anders sieht es bei Dieselpartikelfiltern aus. Hier gibt es je nach Fahrzeug und Hersteller Möglichkeiten, den Filter zu reinigen oder zu regenerieren.

    Billig Katalysatoren vs. Markenteile

    Im Internet finden sich auch immer wieder einmal vermeintlich preiswerte Angebote, oft aber auch billige Kopien oder schlecht verarbeitete Nachbauten, welche in der Regel nicht lange halten und im schlimmsten Fall sogar teure Folgeschäden nach sich ziehen. Darum ist es immer ratsam, auf ein Markenteil zurückzugreifen.

    Der Katalysator und seine Eigenschaften

    Grob zusammengefasst und einfach erklärt erfüllen Katalysatoren folgende Eigenschaften: Zum einen werden chemische Reaktionen beschleunigt und ausgelöst. Zudem wird der Katalysator in diesen chemischen Reaktionen nicht verändert. Neben diesen Größen leistet der Katalysator im Kraftfahrzeug durch die Umwandlung der zahlreichen Giftstoffe einen hohen Beitrag zum Umweltschutz.

    Der Katalysator und ein Beitrag zum Umweltschutz

    Der Katalysator leistet einen hohen und entscheidenden Beitrag zum Umweltschutz, denn moderne und leistungsfähige Nachbehandlungssysteme sind heute zum einen in der Lage, die strengen Abgasgrenzwerte einhalten zu können und zum anderen wird ein oft deutlicher Steuervorteil geschaffen. Neben der Verbesserung gesundheitlicher Bedingungen wirkt sich ein moderner Katalysator also auch positiv auf die Betriebskosten des Fahrzeugs aus.

    Woran erkenne ich einen Defekt am Katalysator?

    Ein defekter Katalysator kann sich durch einige Symptome bemerkbar machen, oft aber auch nicht sofort bzw. gar nicht. Moderne Fahrzeuge mit OBD-System und zwei Lambdasonden überwachen die Funktion des Katalysators. Kommt es zu einem Fehler im Nachbehandlungssystem, leuchtet zumeist die Motorkontrollleuchte auf. Ein Defekt im Katalysator kann sich aber auch durch rasselnde Geräusche, Fehlzündungen, Zündaussetzer, Leistungsverlust und einen unrunden Motorlauf bemerkbar machen. In einem solchen Fall sollten zusätzlich zum Austausch des Katalysators auch die Ursachen dafür, welche u.a. in Zündanlage und der Genmischaufbereitung liegen können, abgeklärt werden.

    Folgeschäden durch einen defekten Katalysator

    Direkte Folgeschäden durch einen defekten Katalysator sind in der Regel nicht zu erwarten, wenn das Bauteil schnell ausgetauscht wird. Neben der erhöhten Umweltbelastung kommt es zu deutlich verschlechterten Abgaswerten. Darum sollte man einen defekten Katalysator schnellstmöglich gegen ein neues Ersatzteil tauschen.

    Die Geschichte des Katalysators

    Anfang der 1950er Jahre fing man sich erstmals in den USA an, Gedanken über die Luftverschmutzung zu machen, nachdem die Ergebnisse einer Smog-Untersuchung in der US-Metropole Los Angeles veröffentlicht wurden. Der Franzose Eugene Houdry war es, der den ersten Abgaskatalysator erfand und ein spezialisiertes Unternehmen gründete. Lange Zeit aber kam das Patent nicht zum Einsatz. Erst mit der Entwicklung des 3-Wege-Katalysators 1973 kam das Thema wieder auf. Auch hierzulande dauerte es noch bis in die 1980er Jahre. Heute dagegen ist jedes Fahrzeug mit einem Katalysator ausgerüstet, welcher stetig weiterentwickelt wird und somit auch die strengsten Abgasnormen eingehalten werden können.

    Kann man den Katalysator selber wechseln?

    Der Wechsel des Katalysators gestaltet sich je nach Fahrzeug ganz unterschiedlich schwierig, stellt die meisten Hobbyschrauber aber vor keine allzu großen Herausforderungen. Im Zweifel sollte der Wechsel des Katalysators durch geschultes Fachpersonal und eine Werkstatt durchgeführt werden.

    Den passenden Katalysator finden

    Den zum Fahrzeug passenden Katalysator findet man am einfachsten über den Abgleich der verbauten Originalteilenummer. So kann die Passgenauigkeit gewährleistet werden.

    Der Katalysator im Dieselmotor

    Da Dieselmotoren immer mit einem sehr hohen Luftüberschuss und so auch einem hohen Anteil an Sauerstoff in den Abgasen arbeiten, sind grundsätzlich Oxydationskatalysatoren verbaut. Der Katalysator für den Dieselmotor oxidiert zwei Stoffe. Zum einen wird Kohlenmonoxid zu Kohlendioxid- und Kohlenwasserstoff zu Kohlendioxid und Wasserdampf oxidiert.

    Was ist ein Sportkatalysator?

    Der Sportkatalysator ist eine spezielle Entwicklung für Hochleistungsmotoren, welche sich durch eine Erhöhung des Durchflusses auszeichnet. Neben dem reduzierten Druck in der Anlage, wodurch die Motorleistung optimiert wird, zeichnet sich der Sportkatalysator auch durch einen deutlich sportlicheren Klang des Motors aus. Sportkatalysatoren sind zudem leichter, müssen aber abgenommen und eingetragen werden.

    Unsere Expertentipps: Einen defekten Katalysator erkennen

    Um einen defekten Katalysator rechtzeitig zu erkennen, sollte Folgendes beachtet werden:

    - Moderne Fahrzeuge mit OBD-System und zwei Lambdasonden überwachen die Funktion des Katalysators

    - Bei Fehlern im Nachbehandlungssystem leuchtet meist die Motorkontrollleuchte auf

    - Rasselnde Geräusche, Fehlzündungen, Zündaussetzer, Leistungsverlust und ein unrunder Motorlauf können auf einen defekten Katalysator hinweisen

    Passenden Ersatz erhält man auf DAPARTO. Gern beraten wir Dich bei Deinem Online-Einkauf von Katalysatoren.

    Die Top-Produkte im Bereich Katalysator

    Hinweis: Bitte prüfen Sie, ob das über DAPARTO identifizierte Ersatzteil auch tatsächlich dem gesuchten Ersatzteil entspricht. Ggf. sind ergänzende Informationen notwendig, um sicherzustellen, dass das gewählte Ersatzteil auch in das gewünschte Kraftfahrzeug passt. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Alle Preisangaben in Euro inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand und weiterer Preisbestandteile. Zwischenzeitliche Änderung der Preise und Rangfolge möglich.

    KFZ-Support: service@daparto.at oder 0720 347 179 (MO-FR: 8:00 - 16:00 Uhr)
    4.76 von 5.00 Sternen
    www | daparto-web