1. Home
  2. Alle Autoteile
  3. Antrieb, Achsen, Federung, Räder
  4. Gelenksatz

Gelenksatz, Antriebswellengelenk für alle Fahrzeuge

Fahrzeugauswahl

Auswahl über den Fahrzeugkatalog

Gelenksatz

    Gelenksatz für beliebteste Automarken

    Gelenksatz für alle Automarken

    Wichtigste Ersatzteile in der Hauptbaugruppe Antrieb, Achsen, Federung, Räder

    Hauptbaugruppen

    Wichtige Informationen für Reparatur und Kauf

    Als Teil des Antriebsstrangs und als ein sehr wichtiges Fahrzeugteil bedingt die Antriebswelle (auch Gelenkwelle genannt) die Kraftübertragung vom Getriebe auf das angetriebene Rad. Die in der Antriebswelle vorhandenen Gelenke ermöglichen es, den Einfederungsbewegungen und dem Lenkeinschlag zu folgen. Im Gegensatz zu ungelenkten Rädern werden für gelenkte Räder spezielle (homokinetische) Gelenke verwendet. Homokinetische Gelenke (Weitwinkel- oder Gleichlaufgelenke) sind Gelenke, die auch bei größeren Beugungswinkeln eine gleichmäßige Drehmomentübertragung von einer Welle auf eine winklig dazu angebrachte zweite Welle gewährleisten können. Die einzelnen Gelenke einer Antriebswelle werden in Summe als Gelenksatz bezeichnet.

    1. Bauart

    Wie schon im Punkt Bedeutung beschrieben unterscheidet man zwischen homokinetischen und allgemeinen Gelenken. Die für die Antriebswelle benötigten Gelenke werden gewöhnlich als Gelenksatz angeboten.

    2. Diagnose

    Da Antriebswellen durch die teils hohen Belastungen bei der Beschleunigung einem sehr hohen Verschleiß unterliegen, müssen diese wie auch die Gelenke der Welle von Zeit zu Zeit ausgetauscht werden. Einen Defekt der Gelenkwelle oder der Gelenke erkennt man in der Regel an Knackgeräuschen beim Lastwechsel. Zum Schutz der in einem Gelenksatz enthaltenen dauergeschmierten Gelenke dienen Gummimanschetten, die regelmäßig gewartet werden müssen. Sind diese Gummimanschetten verschlissen oder defekt, können diese einreißen, wodurch im Fahrbetrieb das Schmierfett herausgedrückt wird. Dadurch können Schmutz und Wasser die Gelenke beschädigen und einen Tausch gegen einen neuen Gelenksatz notwendig machen.

    3. Reparatur

    Um Kosten einzusparen wird Autobesitzern oftmals zum Einbau gebrauchter Antriebswellen geraten. Entsprechenden Ersatzteile sind vergleichsweise günstig über die Autoverwertung zu beziehen. Da viele gebrauchte Gelenkwellen jedoch meist hohen Laufleistungen unterliegen und dementsprechend einen ordentlichen Verschleiß aufweisen, kann alternativ eine neue Gelenkwelle eingebaut werden. Vor allem für Autos in gutem Zustand und Restwert sollte überlegt werden, ob die Gelenkwelle nicht besser in einer Kfz-Werkstatt ausbauen und wechseln lässt. Alternativ kann der Gelenksatz der Welle durch einen neuen getauscht werden. Der Gelenksatz Austausch ist eine im Vergleich zum Tausch der Gelenkwelle recht häufig vorkommende und deutlich günstigere Reparatur.

    4. Marken

    Hersteller von Gelenksätzen sind z.B. Farcom, Löbro, Metzger, Quinton Hazell, Febi bilstein, Mapco

    Quellen

    Die Top-Produkte im Bereich Gelenksatz

    Hinweis: Bitte prüfen Sie, ob das über DAPARTO identifizierte Ersatzteil auch tatsächlich dem gesuchten Ersatzteil entspricht. Ggf. sind ergänzende Informationen notwendig, um sicherzustellen, dass das gewählte Ersatzteil auch in das gewünschte Kraftfahrzeug passt. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Alle Preisangaben in Euro inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand und weiterer Preisbestandteile. Zwischenzeitliche Änderung der Preise und Rangfolge möglich.

    KFZ-Support: service@daparto.at oder 0720 347 179 (MO-FR: 8:00 - 16:00 Uhr)
    4.76 von 5.00 Sternen
    www | daparto-web