KFZ-Support: service@daparto.de oder 0720 347 179 (MO-FR: 8:00 - 16:00 Uhr)
4.94 von 5.00 Sternen
  1. Alle Autoteile
  2. Karosserie, Blech, Verglasung, Anbauteile
  3. Frontscheibe

Frontscheibe für alle Fahrzeuge

Fahrzeugauswahl

Auswahl über den Fahrzeugkatalog

    Frontscheibe für Beliebteste Hersteller

    • Audi
    • BMW
    • Ford
    • Mercedes-Benz
    • Opel
    • Renault
    • Toyota
    • VW

    Frontscheibe für alle Hersteller

    Wichtigste Ersatzteile in der Hauptbaugruppe Karosserie, Blech, Verglasung, Anbauteile

    Hauptbaugruppen

    Eine moderne Frontscheibe aus Verbundsicherheitsglas ist ein stabiler Schutz vor Fahrtwind und allem, was dieser mit sich bringt, z. B. Staub, Insekten und Sand, der vom Auto aufgewirbelt wird. Auch ganz ohne größeren Unfall kann es zu Beschädigungen kommen, die einen Wechsel der Scheibe unumgänglich machen. Steinschlag ist eine der häufigsten Ursachen, aber auch Trübungen der Scheibe bei älteren Autos sind durchaus keine Seltenheit. Sehr kleine Schäden lassen sich heutzutage mit Kunstharz reparieren, größere Steinschlagkrater aber – vor allem im Bereich der Fahrerseite – können einerseits die Sicht behindern, andererseits die Scheibe instabil werden lassen. In solchen Fällen muss die alte Frontscheibe entfernt und eine neue eingebaut werden. Das ist eine Aufgabe, die Du mit etwas Geschick und der nötigen Sorgfalt durchaus selbst erledigen kannst.

    Welche ist die richtige Scheibe für mein Auto?

    Zunächst wählst Du in der DAPARTO-Suche Dein Fahrzeugmodell und das Herstellungsjahr aus. Nun werden Dir Frontscheiben verschiedener renommierter Hersteller wie NordGlass, Guardian oder Saint-Gobain angeboten. Heute bestehen Windschutzscheiben grundsätzlich aus laminiertem Glas: Dabei werden zwei Scheiben durch eine Kunststofffolie miteinander verbunden. Das schützt nicht nur vor zersplitterndem Glas bei einem Unfall. Auch ein Aufbrechen des Autos durch Diebe wird mit laminiertem Glas erheblich schwieriger gemacht. Unterschiede gibt es beispielsweise in der Stärke der Scheibe. Dünnes Glas ist leichter; das spart Treibstoff und verursacht dadurch natürlich auch weniger Emissionen.

    Manche Gläser sind mit Grau- Grün- oder Blaukeilen ausgestattet. Hier handelt es sich um farbige Blendschutzstreifen am oberen Rand der Scheibe, die die Sonneneinstrahlung filtern. Den Farbton wählst Du ganz nach Geschmack passend zu Deinem Auto aus. Außerdem kann die Frontscheibe mit wasserabweisenden, reflexionsmindernden oder schalldämmenden Eigenschaften ausgestattet sein. Bei DAPARTO vergleichst Du die Angebote in Ruhe und kannst dann die für Dich am besten geeignete Frontscheibe beim günstigsten Anbieter kaufen.

    Was brauche ich?

    Du benötigst neben der neuen Windschutzscheibe

    • zwei Saugheber
    • einen Schneiddraht mit Zug- und Haltewerkzeug
    • Bremsenreiniger
    • Primer
    • Scheibenkleber mit Klebepistole
    • einen Spachtel
    • Einmalhandschuhe, um die Hände vor Reiniger, Primer und Kleber zu schützen
    • und für alle Fälle: ein oder zwei Pflaster.

    Wie wird's gemacht?

    Wichtig bei der Vorbereitung: Dein Auto steht auf ebenem Boden und gerade, es bleibt für einige Stunden zuverlässig trocken. Du hast im Optimalfall zudem einen Helfer parat. Nachdem Du all das sichergestellt und Scheibe sowie Zubehör bereitgelegt hast, kann es auch schon losgehen. Zuerst öffnest Du die Motorhaube und kannst jetzt Scheibenwischer und Windfang ausbauen. Nun demontierst Du den Innenspiegel und entfernst eine eventuell vorhandene Gummidichtung. Anschließend befestigst Du links und rechts je einen Saugheber auf der Scheibe. Miss jetzt etwa achtzig Zentimeter von Deinem Schneiddraht ab und stich ihn vorsichtig zwischen Scheibe und Karosserie hindurch. Außen befestigst Du das Zug- und innen das Haltewerkzeug am Draht. Dein Helfer sorgt im Innenraum dafür, dass das Haltewerkzeug den Draht straff hält, Du selbst ziehst das Zugwerkzeug – behutsam, um den Lack nicht zu beschädigen – langsam an der Scheibe entlang. Ist der Kleber auf diese Weise durchgeschnitten, könnt Ihr die alte Scheibe mithilfe der Saugheber vorsichtig herausheben. Den restlichen Klebstoff entfernst Du gründlich mit einem Schaber.

    Reste beseitigt der bereitgestellte Bremsenreiniger. Rund um die neue Scheibe drückst Du die passende Dichtung sorgsam fest und reinigst auch den Rand der Scheibe sicherheitshalber mit dem Bremsenreiniger, um eventuelle Fettspuren zu entfernen. Bring nun den Primer als Haftgrund auf die schwarze Fläche der Scheibe und aufs Blech auf. Anschließend spritzt Du einen breiten Klebestreifen mittels Klebepistole auf das Blech. Du befestigst die Saugheber an der neuen Scheibe und hebst sie gemeinsam mit Deinem Helfer passgenau auf die Klebestellen. Gemeinsam drückt Ihr sie erst an der Oberseite, dann unten gründlich fest und befestigt sie anschließend mit stabilem Klebeband am Dach, damit sie während des Trocknens auf keinen Fall nach unten verrutscht. Und schon seid Ihr so gut wie fertig! Nun kommt es darauf an, dass Dein Wagen für zwei bis drei Stunden nicht bewegt wird, damit der Kleber Zeit zum Trocknen hat und die Scheibe währenddessen exakt an der richtigen Stelle bleibt. Zum Abschluss baust Du Innenspiegel, Scheibenwischer und Windfang ein und kannst Dich jetzt mit ungehinderter Durchsicht und durch eine intakte Scheibe sicher geschützt wieder auf die Straße begeben.

    Hinweis: Bitte prüfen Sie, ob das über DAPARTO identifizierte Ersatzteil auch tatsächlich dem gesuchten Ersatzteil entspricht. Ggf. sind ergänzende Informationen notwendig, um sicherzustellen, dass das gewählte Ersatzteil auch in das gewünschte Kraftfahrzeug passt. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Alle Preisangaben in Euro inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand und weiterer Preisbestandteile. Zwischenzeitliche Änderung der Preise und Rangfolge möglich.

    www | daparto-web