KFZ-Support: service@daparto.de oder 0720 347 179 (MO-FR: 8:00 - 16:00 Uhr)
4.94 von 5.00 Sternen
  1. Home
  2. Alle Autoteile
  3. Bremsen
  4. Feststellbremsen-Seilzug

Feststellbremsen-Seilzug für alle Fahrzeuge

Fahrzeugauswahl

Auswahl über den Fahrzeugkatalog

    Feststellbremsen-Seilzug für beliebteste Hersteller

    • VW Feststellbremsen-Seilzug
    • Mercedes-Benz Feststellbremsen-Seilzug
    • Opel Feststellbremsen-Seilzug
    • Ford Feststellbremsen-Seilzug
    • BMW Feststellbremsen-Seilzug
    • Audi Feststellbremsen-Seilzug
    • Skoda Feststellbremsen-Seilzug
    • Renault Feststellbremsen-Seilzug

    Feststellbremsen-Seilzug für alle Hersteller

    Wichtigste Ersatzteile in der Hauptbaugruppe Bremsen

    Hauptbaugruppen

    Funktionsweise der Seilzug Feststellbremse

    Die Seilzug Feststellbremse (Handbremse), die in jedem Fahrzeug eingebaut ist, erlaubt es, den PKW abzustellen, ohne dass sich dieser unbeabsichtigt in Bewegung setzen kann. Abhängig von der Bremsenart wird durch unterschiedliche Funktionsweisen das Blockieren der Räder sichergestellt, sodass das Fahrzeug auch an Hängen parken kann und dass es anderen Personen nicht möglich ist, den PKW an einen anderen Ort zu schieben. Für gewöhnlich befinden sich die Feststellbremsen hinten an der Achse und funktionieren nach dem Prinzip eines Seilzugs. Der Fahrer des PKWs zieht den Hebel im Auto, dadurch werden die benötigten Bremskräfte über einen Bremszug übertragen. Das Bremsseil ist mit einem Hebel verbunden, dieser sorgt durch Zugkraft dafür, dass die Bremsbeläge den Bremsvorgang durchführen. Das bei Feststellbremsen eingesetzte Bremsseil besteht für gewöhnlich aus einem Metalldraht, alternativ kann es auch ein Seil sein. Da das sogenannte Bremsseil Kräften ausgesetzt ist, kommt es nach gewisser Zeit zu Verschleißerscheinungen, die einen Austausch unabdingbar machen. Unwahrscheinlicher, aber nicht unmöglich, ist auch ein Defekt als Konsequenz davon, dass die Feststellbremse über lange Zeit nicht genutzt wird. Dann kann es dazu kommen, dass der Hebel sich an der Hinterachse festsetzt. Im Normalfall wird ein Austausch aber erst nach mehreren Jahren notwendig.

    Was es zu beachten gilt

    Beim Abstellen eines PKWs, vor allem bei Gefälle, ist es wichtig, dass man sowohl einen Gang einlegt, als auch die Handbremse setzt. Wenn man Zweifel an der Funktionsfähigkeit des Bremsseils hat, ist dringlichst davon abzuraten, den Wagen auf schiefen Ebenen zu parken. Wer dies nicht beachtet, läuft Gefahr, im Falle eines Schadens für die Kosten aufkommen zu müssen, da Versicherungen nicht zur Rückerstattung der möglicherweise entstehenden Kosten verpflichtet sind. Aus diesem Grund und zur Gewährleistung der allgemeinen Sicherheit auf den Straßen, ist zu empfehlen, ein defektes Bremsseil zügig auszutauschen. Das mechanische Prinzip ist relativ simpel. Ein versierter Schrauber kann dies durchaus eigenhändig austauschen. Wichtig ist hierbei jedoch die passende Anleitung zu nutzen und die Abfolge der Schritte zu beachten. Wenn man über keine Erfahrung im Hinblick auf Auto-Reparaturen verfügt, empfehlen wir, die Werkstatt des Vertrauens aufzusuchen.

    Symptome eines defekten Bremsseils:

    - Die Bremse löst sich nicht und es ist ausgeschlossen, dass sie eingefroren oder festgerostet ist

    - Gibt es bei der Betätigung keinen Widerstand, ist es wahrscheinlich, dass der Seilzug gerissen ist

    - Das Auto setzt sich in Bewegung, obwohl ein Gang eingelegt und die Feststellbremse betätigt wurde

    - Im PKW gibt es eine Anzeige, die ein rotes Ausrufezeichen anzeigt, wenn die Bremse gesetzt ist. Sollte diese nicht wie gewohnt funktionieren, liegt vermutlich ein Defekt vor

    - Ein verlängerter Hebelweg bis zur Entfaltung der Bremswirkung kann ein Hinweis auf eine Fehlfunktion oder ein defektes Bremsseil sein

    Reparaturkosten und Ersatzteile

    Bei einer Scheibenbremse findet man das Bremsseil häufig an der Hinterachse, ebenso bei einer Trommelbremse. Für die Reparatur werden zunächst Schrauben, die sich am Bremshebel im Inneren des Fahrzeugs befinden, gelöst. Anschließend wird das Fahrzeug über eine Hebebühne angehoben und die Hinterräder sowie die Bremsscheiben werden abmontiert. Bei PKWs, die den Bremshebel am Bremssattel haben, ist es nicht notwendig diese abzumontieren, die Abfolge der Montage des Ersatzteils erfolgt jedoch umgekehrt. Die Kosten für eine Reparatur belaufen sich auf etwa 120-250 Euro. Faktoren, die die Reparaturkosten beeinflussen, sind beispielsweise die Länge des Seils. Sie haben die Möglichkeit, Kosten einzusparen, indem Sie sich Ersatzteile wie Bremsseile online kaufen. Allerdings ist es hier wichtig, auf die nötige Qualität zu setzen und bei einem vertrauenswürdigen Online-Händler zu bestellen. Auf DAPARTO kann man sich einen Überblick über die verschiedenen Ersatzteile verschaffen, außerdem wird ermöglicht, Preise zu vergleichen.

    Unsere Empfehlungen:

    - Eine defekte Feststellbremse sollte schnellstmöglich repariert werden, da der Defekt ein signifikantes Sicherheitsrisiko darstellt

    - Der Austausch kann durchaus durch Schrauber in Eigenarbeit durchgeführt werden, es sollten jedoch Vorkenntnisse existieren, da sicherheitsrelevant

    Hinweis: Bitte prüfen Sie, ob das über DAPARTO identifizierte Ersatzteil auch tatsächlich dem gesuchten Ersatzteil entspricht. Ggf. sind ergänzende Informationen notwendig, um sicherzustellen, dass das gewählte Ersatzteil auch in das gewünschte Kraftfahrzeug passt. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Alle Preisangaben in Euro inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand und weiterer Preisbestandteile. Zwischenzeitliche Änderung der Preise und Rangfolge möglich.

    www | daparto-web