1. Home
  2. Alle Autoteile
  3. Antrieb, Achsen, Federung, Räder
  4. Faltenbalg

Faltenbalg für alle Fahrzeuge

Fahrzeugauswahl

Auswahl über den Fahrzeugkatalog

Faltenbalg

    Faltenbalg für beliebteste Automarken

    Faltenbalg für alle Automarken

    Wichtigste Ersatzteile in der Hauptbaugruppe Antrieb, Achsen, Federung, Räder

    Hauptbaugruppen

    Zwei Namen, ein Produkt

    Die Achsmanschette wird häufig auch Faltenbalg genannt. Diese Bezeichnung beschreibt die Form der Manschette sehr gut. Sie ist aber nur im jeweiligen Kontext eindeutig, da es viele Faltenbälge in den unterschiedlichsten Anwendungsgebieten gibt.

    Und wofür ist sie gut?

    Die Kraft des Motors wird über die Antriebswelle an die Räder übertragen. Da sich die Position der Räder während der Fahrt durch die Federung immerzu verändert, muss die Welle flexibel gelagert werden. Nochmals stärker tritt dieses Problem bei Autos mit Vorderradantrieb auf. Hier muss nicht nur das Spiel durch die flexible Aufhängung ausgeglichen werden, sondern auch der Lenkausschlag.

    An beiden Seiten der Antriebswellen befinden sich homokinetische Gelenke, welche die Drehung trotz der ständigen Bewegungengleichmäßig übertragen. Diese Gleichlaufgelenke – häufig in der Bauart Rzeppa – sind sehr aufwendige Teile. In ihnen laufen kleine Kugeln in Rillen zwischen zwei ebenfalls kugelförmigen Schalen.

    Da hier bedeutende Kräfte übertragen werden, ist die Belastung dieser Lager natürlich sehr groß. Um die Abnutzung zu begrenzen ist das gesamte Gelenk immer mit Fett gefüllt. Hierdurch wird eine optimale Schmierung gewährleistet. Natürlich dürfen keine Fremdkörper in das Fett und damit in das Gelenk gelangen. Sie würden durch Abrieb für einen enormen Verschleiß in kürzester Zeit sorgen. Außerdem darf das Fett nicht aus dem Gelenk spritzen, da durch den Mengenverlust bald die Schmierung nicht mehr sichergestellt wäre. Um diese beiden Anforderungen zu erfüllen, sind die Gelenke von Faltenbälgen umschlossen. Sie schützen das Gelenk und dichten es ab, so dass kein Schmierfett austreten kann. Achsmanschetten wurden früher immer aus Gummi hergestellt, während es heute zunehmend Produkte aus langlebigeren Kunststoffen gibt.

    Woran erkenne ich Schäden an der Achsmanschette?

    Bei Defekten am Faltenbalg handelt es sich immer um Löcher oder Risse in der Manschette. Leider fallen Defekte am Faltenbalg während der Fahrt überhaupt nicht auf. Erst wenn der Schaden schon seit einiger Zeit besteht und ein großer Teil, wenn nicht sogar das gesamte Fett ausgetreten ist, kommt es zu Auffälligkeiten. Die daraus resultierenden Lagerschäden machen sich durch Geräusche, die Du bei langsamer Fahrt hören kannst, bemerkbar.

    Damit dieser Fall nicht eintritt, solltest Du die Faltenbälge an Deinem Auto regelmäßig überprüfen. Hierfür ist zum Beispiel der Reifenwechsel in Herbst und Frühjahr eine gute Gelegenheit, da die Achsmanschetten dann gut zu sehen sind. Meistens reicht eine visuelle Inspektion aus: Wenn Du keine Öltröpfchen siehst, ist alles gut. Zur Sicherheit kannst Du die Manschetten auch abwischen; auch hierbei solltest Du keine Ölspuren entdecken.

    Wie wird die Achsmanschette gewechselt?

    Hierbei handelt es sich um eine relativ umfangreiche Arbeit. Du solltest daher überlegen, ob Du sie von einem Fachmann ausführen lassen willst. Wenn Du sie Dir zutraust, ist hier eine Übersicht der wichtigsten erforderlichen Schritte.

    1. Als erstes musst Du das Auto aufbocken. Es empfiehlt sich, auch das entsprechende Rad zu entfernen, weil Du dann wesentlich mehr Platz zum Hantieren hast.
    2. Jetzt musst Du die Antriebswelle ausbauen. Sie ist auf beiden Seiten befestigt: am Radlager mit einer Zentralmutter, am Getriebe in der Regel mit mehreren Schrauben.
    3. Wenn die Antriebswelle so fest sitzt, dass sie sich nicht entfernen lässt, musst Du Dir entsprechendes Werkzeug besorgen. Diese sogenannten Abzieher kannst Du Dir häufig in der nächstgelegenen Werkstatt für wenig Geld ausleihen.
    4. Sobald die Welle auf Deiner Werkbank liegt, beginnt die Demontage der alten Faltenbälge. Hierzu löst Du die Halteschelle, beziehungsweise schneidest sie mit einer Zange auf.
    5. Dann kannst Du Manschette abnehmen und das Gelenk von einigem Fett befreien.
    6. Bevor Du den neuen Faltenbalg aufziehst, solltest Du reichlich Fett in das Gelenk einbringen. Meistens wird eine angemessene Menge mit der neuen Achsmanschette mitgeliefert.
    7. Nachdem die neue Halteschelle befestigt ist, kannst Du die Antriebswelle wieder einbauen.
    8. Wenn Du zum Ausbau auch die Radaufhängung demontieren musstest, solltest Du jetzt eine Achsvermessung durchführen lassen.

    Wie findest Du den richtigen Faltenbalg?

    Das ist bei DAPARTO ganz einfach: Du gibst den Hersteller Deines Autos ebenso wie die Baureihe und den exakten Motortyp in die Suchmaske ein. Schon werden Dir passende Achsmanschetten von Herstellern wie Febi Bilstein oder Spidan angezeigt. Jetzt suchst Du Dir das günstigste Angebot aus und kannst direkt über DAPARTO bei dem Händler Deines Vertrauens kaufen.

    Die Top-Produkte im Bereich Faltenbalg

    Hinweis: Bitte prüfen Sie, ob das über DAPARTO identifizierte Ersatzteil auch tatsächlich dem gesuchten Ersatzteil entspricht. Ggf. sind ergänzende Informationen notwendig, um sicherzustellen, dass das gewählte Ersatzteil auch in das gewünschte Kraftfahrzeug passt. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Alle Preisangaben in Euro inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand und weiterer Preisbestandteile. Zwischenzeitliche Änderung der Preise und Rangfolge möglich.

    KFZ-Support: service@daparto.at oder 0720 347 179 (MO-FR: 8:00 - 16:00 Uhr)
    4.76 von 5.00 Sternen
    www | daparto-web