1. Home
  2. Alle Autoteile
  3. Kraftstoff, Luft, Zündung, Abgas
  4. Druckwandler

Druckwandler für alle Fahrzeuge

Fahrzeugauswahl

Auswahl über den Fahrzeugkatalog

    Druckwandler für beliebteste Automarken

    Druckwandler für alle Automarken

    Wichtigste Ersatzteile in der Hauptbaugruppe Kraftstoff, Luft, Zündung, Abgas

    Hauptbaugruppen

    Für die Reduzierung von Emissionen sind in modernen Fahrzeugen Druckwandler eingebaut. Das Bauteil führt einen Teil der Abgase in den Verbrennungsraum zurück, wodurch weniger davon ausgestoßen werden. Abhängig vom herrschenden Druck steuert der Druckwandler das Abgasrückführungsventil. Dieses Ventil regelt letztendlich die Menge der Abgase, die wieder zurückgeführt werden. Das neue Gemisch aus Sauerstoff und Kraftstoff wird anschließend um eine gewisse Menge Abgase angereichert. Neben der Verringerung der Emissionen tragen Druckwandler zusammen mit einem Turbolader auch zur Leistungssteigerung bei. In Kraftfahrzeugen sind unterschiedliche Varianten von Druckwandlern eingebaut. In der Regel handelt es sich um mechanische, elektrische oder elektro-pneumatische Modelle. Ist der Druckwandler in Deinem Fahrzeug defekt, solltest Du Dich schnell um einen Austausch bemühen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass der Motor durch Überdruck Schaden nimmt. Bei DAPARTO findest Du günstige Ersatzteile von verschiedenen Herstellern.

    Gründe für den Defekt des Druckwandlers

    Für einen kaputten Druckwandler gibt es mehrere Ursachen. Bei minderwertigen Komponenten kommt es häufig zu einer eingerissenen Hülle, die anschließend das für den korrekten Betrieb nötige Vakuum nicht mehr aufrecht halten kann. Außerdem können Schmutz und Korrosion die Dichtungselemente in Mitleidenschaft ziehen. Bei elektrischen Modellen führt Feuchtigkeit möglicherweise zu oxidierenden Bauteilen oder verschleißenden Leiterbahnen. Auch eine spröde Feder ist manchmal für den Defekt des Druckwandlers verantwortlich. Das Ventil im Druckwandler öffnet in diesem Fall frühzeitig, wodurch Kraft und Dynamik im Fahrzeug sinken. Auch Verschmutzungen am Bauteil können die korrekte Funktion des Druckwandlers einschränken.

    Wie lässt sich ein defekter Druckwandler erkennen?

    Der Druckwandler besitzt keine von den Herstellern festgesetzte Lebensdauer. Er ist bei einem Defekt auszutauschen. In der Regel sollte das Bauteil mindestens 120.000 Kilometer halten. Um das Risiko für einen vorzeitigen Verschleiß zu minimieren, solltest Du bei der Wahl von Ersatzteilen auf eine hohe Qualität achten. Schläuche und Dichtungen sollten regelmäßig auf Schäden überprüft werden. Einen Defekt am Druckwandler kannst Du an einem veränderten Fahrverhalten erkennen. Häufig kommt es als Folge zu einer verringerten Fahrleistung oder einem Ruckeln im Motor. Auch schwarze Abgase mit einem ungewöhnlichen Geruch deuten möglicherweise auf einen defekten Druckwandler hin. Bei modernen Fahrzeugen meldet die Bordelektronik, dass die Steuerung des Drucks im Motor nicht mehr einwandfrei funktioniert. Verlässlich festgestellt werden kann die Funktion der Komponente mit einer Unterdruckpumpe oder einem elektronischen Prüfgerät. Für diese Messungen suchst Du am besten eine Werkstätte auf. Hier eine Übersicht über mögliche Anzeichen für einen defekten Druckwandler:

    • niedrigere Leistung des Motors
    • ungewöhnliches Ruckeln des Motors
    • Abgase sind ungewöhnlich schwarz
    • Notlaufprogramm des Motors wird gestartet

    Hast Du einen Defekt festgestellt, solltest Du schnell eine Fachwerkstatt aufsuchen oder das Bauteil selbst austauschen.

    Austausch des Druckwandlers

    Die Reparatur von defekten Druckwandlern ist in den meisten Fällen nicht sinnvoll. Deswegen solltest Du bei einem Ausfall das Bauteil auswechseln. Bei der Installation einer neuen Komponente muss der Druckwandler neu justiert werden, wozu etwas Erfahrung notwendig ist. Bei mangelndem Know-how solltest Du Dich an eine Werkstatt wenden, da es bei falscher Justierung zu Schäden am Motor kommen kann. Der Druckwandler ist über einen Unterdruckschlauch mit dem Abgasrückführungsventil verbunden und bei den meisten Fahrzeugen gut zugänglich. Wenn Du den Austausch selbst durchführen willst, kannst Du Dich an folgenden Schritten orientieren:

    • Trenne alle Unterdruckleitungen vom Druckwandler.
    • Entferne die Steckverbindungen.
    • Baue den Druckwandler aus.
    • Setze das Ersatzteil ein und befestige die Leitungen und Steckverbindungen wieder.

    Vor dem Wechsel ist es auf jeden Fall empfehlenswert, das technische Handbuch Deines Fahrzeugs zu studieren.

    Günstige Druckwandler bei DAPARTO kaufen

    Wenn der Druckwandler in Deinem Fahrzeug kaputt geht, findest Du bei DAPARTO günstigen Ersatz von Herstellern wie Febi Bilstein oder Vierburg. Egal, ob Du die Reparatur selbst durchführen willst oder eine Werkstatt beauftragst – der Kauf eines preiswerten Ersatzteils bei DAPARTO lohnt sich auf jeden Fall. Am schnellsten kommst Du zu passenden Produkten, wenn Du Marke, Baureihe und Modell in der Fahrzeugauswahl auswählst. Anschließend kannst Du bequem alle verfügbaren Ersatzteile vergleichen. Auch andere Komponenten wie Turbolader oder Abgasrückführungsventile sind bei DAPARTO erhältlich. Selbstverständlich sind alle Teile funktionstüchtig und wurden gründlich überprüft. Bei Fragen zur Kompatibilität oder sonstigen Anliegen wende Dich einfach an den kompetenten Support von DAPARTO.

    Die Top-Produkte im Bereich Druckwandler

    Hinweis: Bitte prüfen Sie, ob das über DAPARTO identifizierte Ersatzteil auch tatsächlich dem gesuchten Ersatzteil entspricht. Ggf. sind ergänzende Informationen notwendig, um sicherzustellen, dass das gewählte Ersatzteil auch in das gewünschte Kraftfahrzeug passt. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Alle Preisangaben in Euro inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versand und weiterer Preisbestandteile. Zwischenzeitliche Änderung der Preise und Rangfolge möglich.

    KFZ-Support: service@daparto.at oder +43 720 815 885 (MO-FR: 8:00 - 16:00 Uhr)
    4.71 von 5.00 Sternen

    www | daparto-web